Sympalog Image

SymRec5 - MRCP

Spracherkennung für höchste Ansprüche

„Ich, äh, also ich würd' gerne morgen früh um vier­tel vor sieb'n von München nach Zürich flie­gen.“

Natürliche Sprache ist selten perfekt: Sie beinhaltet häu­fig Umgangssprache oder Dialekt; spontane Äußerungen führen oft zu Pausen oder Satzabbrüchen etc. Sym­Rec und SymComponents sind darauf op­ti­miert, diese Phänomene zu berücksichtigen, so dass die Aussage korrekt erkannt und verstanden wird.

Für universelle Anwendungen

SymRec ist ein Spracherkenner, der ideal für telefonba­sierte Anwendungen geeignet ist, in denen Be­nut­zer spontan-sprachlich mit dem Computer kommunizie­ren. Er ist das Ergebnis jahrelanger Forschung und seit 2001 als Komponente von großen Sprachporta­len im kommerziellen Einsatz. SymRec adaptiert sich wäh­rend des Gesprächs automatisch an die akus­ti­schen Randbedingungen und die Stimme des Anru­fers. Leistungsmerkmale wie „Barge-In“ und Out-of-Voca­bulary Erkennung erleichtern zusätzlich ein natürliches Sprecherverhalten des Anrufers.

Einfache Konfiguration

Bei der Entwicklung neuer Anwendungen mit SymRec kann auf die mühsame Erstellung von Erkenner-Gram­ma­tiken verzichtet werden: SymRec lernt auf der Grund­lage einer kleinen Anzahl von Beispieläußerungen die stochastischen Grammatiken der An­wen­dung. Die Aussprache der Wörter wird von SymRec voll­automatisch aus ihrer Orthographie abgeleitet – es ist kein spezielles Aussprachelexikon notwendig.

Leichte Integration und Skalierbarkeit

Der SymRec Spracherkenner ist leicht per MRCP oder mit Hilfe einer C-API in IVR-Plattfor­men integrierbar und durch seine modulare Architektur und den geringen Bedarf an Ressourcen sehr gut für den Einsatz in hochkanaligen Gesamtlösungen geeig­net. Zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten machen aus SymRec das ideale Werkzeug für IVR-Inte­gra­toren, die damit schnell leistungsfähige Systeme re­a­lisieren können.

Sprache verstehen mit SymComponents

Die konsequente Weiterführung zum „Verstehen“ ge­spro­chener Sprache bilden die SymComponents auf der Basis von SymRec. Sie extrahieren die Bedeutung von Äußerungen oder Teiläußerungen: Zahlenfolgen in be­liebiger Sprechweise, Kreditkartennummern, Datums­angaben und Uhrzeiten sind nur einige Beispiele. Sym­Components nehmen Dialog-Entwicklern oft dadurch Arbeit ab, indem sie die Zulässigkeit bestimmter Werte schon beim Erkennungsvorgang sicherstel­len (z.B. Prüfsummen für Kreditkartennummern).

Features SymRec 5.0

  • Phonembasierter, sprecherunabhängiger Sprach­er­kenner
  • Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch (weitere auf Anfrage)
  • Hohe Erkennungsgenauigkeit, besonders bei frei formulierten Äußerungen
  • Diskrete und kontinuierliche Erkennung, z.B. Namen, Ziffern, Ziffernketten, Sätze, Satzfragmente
  • Orthographiebasierte Erkennung – kein Aussprache­lexikon notwendig
  • Wahlweise statistische oder starre Grammatiken
  • Vokabulargrößen: <10, <50, <500, <5.000, weitere auf Anfrage
  • Hohe Robustheit gegen Hintergrundgeräusche
  • Kanal- und Sprecheradaption während des Ge­sprächs
  • Sprachenidentifikation und Out-of-Vocabulary Verar­beitung
  • Speziallexika verfügbar (z.B. Orts- und Straßenna­men)

Technische Daten

  • Lauffähig auf PC-Standard-Hardware
  • Betriebssysteme: Linux, Windows, Win­dows Server; weitere auf Anfrage
  • Integration über MRCP V1 und V2 mit vordefinierten (prebuilt) Sprachmodellen oder mit Hilfe einer C-API
  • Beliebig skalierbar
  • Parallele DTMF- und Voice-Verarbeitung in Verbin­dung mit SymCTM

SymComponents

  • Ja/Nein
  • Einzelziffern
  • Kontinuierliche Zahlenfolgen (mit/ohne Prüfziffern)
  • Uhrzeiten und Datum
  • Kreditkartennummern
  • Weitere auf Anfrage